Nachhaltigkeit

Ressourceneffizienz beim Umgang und bei der Gestaltung mit mineralischen Baustoffen

Wirtschaftlicher Erfolg ist ohne eine verantwortungsvolle Unternehmensführung nicht möglich. Für Xella ist Nachhaltigkeit nicht ein Modewort oder eine lästige Notwendigkeit. Vielmehr engagieren wir uns seit Jahrzehnten im Klima- und Umweltschutz:

  • Als Hersteller natürlicher und energieeffizienter Baustoffe ebenso wie als Produzent von Kalk, der traditionell sehr umfangreich im Umweltschutz eingesetzt wird
  • Als forschendes Unternehmen, dessen Ziele stets in weiterentwickelten und damit verbesserten Verfahren und Materialien besteht
    Der unternehmerische Fokus lag in den vergangenen Jahren hauptsächlich darauf, die Dämmfähigkeit unserer Produkte (insbesondere von Porenbeton) noch weiter zu verbessern, um energieeffiziente Gebäude mit Leichtigkeit errichten zu können.

Mit Ytong waren wir den gesetzlichen Anforderungen immer einen Schritt voraus, ohne je ein Ende der Möglichkeiten zu erreichen. Diese ständigen Entwicklungen trugen und tragen dazu bei, immerzu mehr Energie zu sparen und immer schonender mit Primärenergie umzugehen, um Klima und Umwelt zu schützen. Ständig optimierte Prozesse unterstützen den effizienteren Einsatz von Energie zusätzlich.

Mit modernen Baustoffen wie dem hochwärmedämmenden Ytong sind heute Gebäude realisierbar, die deutlich weniger Energie verbrauchen, als es bei vergleichbaren Gebäuden noch vor wenigen Jahrzehnten möglich gewesen wäre. Je besser die Dämmwirkung, desto mehr Energie lässt sich einmal sparen.

Zu Recht stehen Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung damit weiter im Fokus einer ökologisch und ökonomisch getriebenen Betrachtung. Und das schafft eine Win-win-Situation für alle Beteiligten: Klima, Umwelt, Gesellschaft und Unternehmen.

Zugleich ermöglichen unsere Baustoffe eine erhöhte Lebensqualität – ein weiterer Schwerpunkt unserer Aktivitäten. Ytong und Silka machen aus Wohnträumen Wirklichkeit und erfüllen zugleich höchste energetische Standards.

Der Xella Nachhaltigkeitsbericht ist bereits zum zweiten Mal erschienen und basiert auf den Kriterien der Global Reporting Initiative (GRI), einer gemeinnützigen Stiftung mit dem Ziel, die Nachhaltigkeitsberichterstattung zur gängigen Praxis zu machen und einen Rahmen zu liefern, um diese Berichte miteinander vergleichen zu können.

Hier geht es zum Nachhaltigkeitsbericht von Xella