Ökologie

Ökologisch Bauen mit Ytong und Silka

Zukunftsfähig, nachhaltig und ökologisch bauen bedeutet bei Planung und Ausführung Fragen der Umwelt und der Ökologie umfassend zu berücksichtigen.

Ytong und Silka Produkte sind  besonders schadstoffarm, setzen keine gesundheitsschädlichen Emissionen frei und weisen eine sehr gute Ökobilanz auf.

Pressetext "Nachhaltigkeit im Bauwesen - Nachhaltige Produkte für nachhaltiges Bauen"

Ökologisch bauen mit intelligenten Baustoffen

Mit dem Blick auf morgen gehört dazu nicht nur, dass der Baustoff für das Haus energieeffizient sein muss. Um ökologisch bauen zu können, muss der Baustoff auch frei von Schadstoffen und entsprechend langlebig sein. Ytong Porenbeton und Silka Kalksandstein sind dafür die richtigen Baustoffe: Intelligent und von Anfang ökologisch durchdacht. Von der Rohstoffgewinnung und Herstellung über die Nutzungsphase bis hin zur Rückbauphase.

Ökologisch bauen mit natürlichen Rohstoffen

Die Grundstoffe von Ytong Porenbeton und Silka Kalksandstein sind Sand, Kalk und Wasser – vollkommen natürliche Rohstoffe. Sie bilden einen Großteil der Erdkruste und sind praktisch unerschöpflich. Sie werden umweltschonend abgebaut, das Gleichgewicht der Natur wird nicht beeinträchtigt. Obwohl so gut wie unerschöpflich, wird darauf geachtet, sparsam mit den Rohstoffen umzugehen. Wie günstig der Verbrauch ist zeigt der Vergleich: Aus 1 m³ Rohstoff entstehen 5 m³ hochwärmedämmenderYtong Porenbeton.

Ökologisch bauen mit zertifizierten Baustoffen

Aufgrund der von Anfang an ökologisch durchdachten Produkte verfügen Ytong Porenbeton, und Silka Kalksandstein über Umweltdeklarationen auf der Basis des internationalen Standards ISO 14025.  Die Zertifizierung bestätigt, dass die Ytong und Silka Produkte besonders schadstoffarm sind, keine gesundheitsschädlichen Emissionen freisetzen und eine ausgezeichnete Ökobilanz aufweisen.