Wärmedämmung

Die Wärmedämmung von Ytong Porenbeton wird von keinem anderen massiven Wandbaustoff übertroffen. Durch die Millionen kleinster Luftporen erreicht Ytong Porenbeton eine nahezu perfekte Wärmedämmung und Wärmespeicherung, weshalb auf zusätzliche Dämmstoffe bei monolithischem Mauerwerk aus Porenbeton verzichtet werden kann.

Eine monolithische Bauweise mit dem massiven Vollstein sorgt nicht nur für eine hervorragende Wärmedämmung sondern vermeidet auch Wärmebrücken. Das heißt: Gleiche Baustoffeigenschaften in allen Richtungen sorgen für gleichbleibende energetische Qualität.

Silka Kalksandstein als Funktionswand mit Multipor Mineraldämmplatten kommt dann zum Einsatz, wenn die Statik des Hauses höhere Anforderungen erfüllen muss. In dieser Kombination können die Anforderungen an hohe Tragfähigkeit und hohe Dämmung problemlos erfüllt werden. Das vollmineralische System ermöglicht lückenlose und nahezu wärmebrückenfreie Außenwände, die trotzdem diffusionsoffen sind. 

Weitere Infos zu Multipor Mineraldämmplatten

Gesundes und ausgeglichenes Raumklima mit Ytong und Silka

Die hervorragenden Eigenschaften von Ytong Porenbeton und Silka Kalksandstein garantieren das ganze Jahr über ausgeglichene Temperaturen. Im Winter bleibt die Wärme drinnen, im Sommer die Hitze draußen. So schaffen Ytong und Silka das ganze Jahr über im Haus ein gesundes und ausgeglichenes Raumklima, das ein Gefühl von Behaglichkeit und die Sicherheit von Wohngesundheit vermittelt.

Einsatzbereiche mit erhöhten Anforderungen an die Wärmedämmung

  • Wärmedämmung in Außenwänden
    Mit Ytong Porenbeton lassen sich hochwärmedämmende Außenwände realisieren – monolithisch und ohne Zusatzdämmung. Die Umsetzung von KfW-Effizienzhäusern und Passivhäusern ist mit Ytong Porenbeton kein Problem. Zur weiteren energetischen Aufwertung von Ytong Porenbeton ist die Kombination mit dem mineralischen Multipor Wärmedämmverbundsystem die ideale Wahl.
    Zum Multipor Wärmedämmverbundsystem
  • Wärmedämmung in Kelleraußenwänden Kelleraußenwände werden monolithisch aus Ytong Porenbeton gebaut. Beste Wärmedämmung und Statik sind so optimal kombiniert. Kellerinnenwände werden je nach Anforderungen aus Ytong Porenbeton (leicht und schnell) oder aus Silka Kalksandstein (Tragfähigkeit, Schallschutz) gebaut.
  • Wärmedämmung in Kellerdecken
    Meist sind Keller unbeheizt – deshalb sollten sie gut gedämmt sein. Mit hochwärmedämmenden Ytong Deckenplatten lassen sich Energieverluste auf ein Minimum reduzieren. Zusatzdämmungen sind nicht erforderlich. Die Decken sind sofort begehbar, was einen schnellen Baufortschritt ermöglicht.
    Zum Ytong Dach- und Deckensystem 
  • Wärmedämmung im Ytong Massivdach
    Dachkonstruktionen müssen hohen technischen und bauphysikalischen Anforderungen gerecht werden. Das Ytong Massivdach ist die perfekte Lösung, um eine hohe Wärmedämmung zu erreichen. Durch seine Eigenschaften wird ganzjährig ein ausgeglichenes Raumklima erreicht. Der massive Porenbeton wirkt als Puffer, im Sommer bleibt die Hitze draußen, im Winter die Wärme drinnen. So kann das Dachgeschoss als vollwertiger Wohnraum genutzt werden.
    zum Ytong Dach- und Deckensystem
  • Wärmedämmung in Flachdach und Dachterrasse
    Für Flachdächer und Dachterrassen bietet Ytong ein System aus tragenden Ytong Dachplatten und passender Dämmung mit Multipor Mineraldämmplatten. So entstehen energieeffiziente und sofort begehbare Dächer und Terrassen, die allen Anforderungen der Wärmedämmung bis hin zum Passivhaus gerecht werden.
    zum Ytong Dach- und Deckensystem
    Zum Multipor Flachdach