Table of Contents Table of Contents
Previous Page  103 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 103 / 468 Next Page
Page Background

103

Wandbaustoffe

3

Planung und Konstruktionsbeispiele Innenwände

Strahlenschutzwände

3.2

3.2.8

Niederfrequenzbereich –

Reduktion des elektrischen

50-Hz-Feldes um 95%

Hochfrequenzbereich von 200MHz

bis 2 GHz – Dämpfung um 95%

bis 99,9999%

Hochfrequenzbereich von 2 GHz

bis 10 GHz – Dämpfung um über

99,999%

Zur Schwächung ionisierender

Strahlung (siehe Beispiel Kapitel

5.6 „Strahlenschutz“), wird die er-

forderliche äquivalente Bleischicht-

dicke nach DIN 6812 ermittelt.

Silka protect kommt sowohl bei

Neubauten als auch in der Altbau-

sanierung unter Beachtung des

zulässigen Wandflächengewichts

zum Einsatz.

Erhöhung der Schirmwirkung

Die Schirmwirkung einer Strahlen-

schutzwand lässt sich ertüchtigen

bzw. erhöhen, indem ein Abschirm-

gewebe mit metallischer Gitter-

struktur in den Putz eingelegt wird.

Hersteller vertreiben Gewebe und

Putz dabei als komplettes System,

das gemäß den Verarbeitungsricht-

linien – insbesondere an den Ecken

und Übergängen – sorgfältig zu ver-

arbeiten ist. Es wird empfohlen, das

Gewebe an diesen konstruktiv auf-

wendigen Bereichen großzügig min-

destens 10 cm überlappen zu lassen.

Fenster

Ist die Planung eines Fensters in

Wänden eines geschirmten Bereichs

zwingend erforderlich, stellt dieses

immer eine mögliche und schwer

zu beseitigende Schwachstelle dar.

Daher sollte ein geschirmtes Fenster

immer nur dann geplant werden,

wenn es absolut notwendig ist!

Weiterhin ist zu bedenken, dass sich

bei geöffnetem Fenster die Schirm-

wirkung deutlich reduziert.

Tabelle 1: Das elektromagnetische Spektrum

10

1

10

2

10

3

10

4

10

5

10

6

10

7

10

8

10

9

10

10

10

11

10

12

10

13

10

14

10

15

10

16

10

17

10

18

10

19

10

20

10

21

10

22

10

23

10

24

3-10

7

3-10

6

3-10

5

3-10

4

3-10

3

3-10

2

3-10

1

3-10

0

3-10

1

3-10

2

3-10

3

3-10

4

3-10

5

3-10

6

3-10

7

3-10

8

3-10

9

3-10

10

3-10

11

3-10

12

3-10

13

3-10

14

3-10

15

3-10

16

Frequenz

[Hz]

Wellenlänge

[m]

Lang-,   Mittel-, Kurz-,  Ultrakurzwellen

Ultrarotes Licht

Ultraviolettes Licht

Röntgenstrahlen

Gamma-Strahlen

Sekundäre

kosmische

Strahlen

Nieder-,

Mittel-,

Hoch-,

Höchstfrequenzen

Sichtbares Licht

Beleuchtung,

Kraftstrom

Nachrichten­

verkehr, Rundfunk,

Fernsehen

Funkmess-

technik

Röntgen­

fotografie

Sonnen­

strahlen an der

Erdoberfläche

Strahlung

radioaktiver

Stoffe

Kosmische

Strahlung

Quelle: iserundschmidt