Table of Contents Table of Contents
Previous Page  127 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 127 / 468 Next Page
Page Background

127

Wandbaustoffe

3

Produkte und Verarbeitung Ytong Porenbeton

Ytong Planblock/Eck- und Laibungsstein, Ytong Jumbo Planblock und Ytong Schalungsstein

3.4

3.4.1

Innerhalb einer Wandfläche lassen sich mit dem Schalungsstein vertikale

Stützen erstellen, um beispielsweise die Einbruchsicherheit von Fensteran-

schlüssen zu erhöhen. Dazu wird der Ytong Schalungsstein im Bereich der

Laibung einfach mit aufgemauert und in das anschließende Mauerwerk

eingebunden. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass das Überbindemaß

von l

ol

0,4 · h

u

einzuhalten ist. Zur Ausführungssicherheit empfiehlt es

sich, den Anschluss an das folgende Mauerwerk mit dem Ytong Eck- und

Laibungsstein zu realisieren und die Stoßfugen vollflächig zu vermörteln.

Beim Verfüllen ist mittels geeigneter Maßnahmen sicherzustellen, dass

sich der Beton nicht entmischt, wie zum Beispiel durch die Begrenzung der

maximalen Schutthöhe auf die Höhe von drei Steinen. Bewehrungsstahl

und Beton ausreichender Güte sind entsprechend auszuwählen.

Ausführungen von Brüstungen

Wir empfehlen zwei verschiedene Ausführungen, die jeweils die Ausfüh-

rungsqualität des Brüstungsmauerwerks erhöhen und damit auch die

Gesamtqualität.

Praxistipp:

Bei beiden Varianten ist für das angrenzende Brüstungs-

mauerwerk ein Überbindemaß von l

ol

0,5 · h

u

einzuhalten.

Variante 1: Einlegen eines Bewehrungsstahls

10 mm in die letzte Lager-

fuge: Der Bewehrungsstahl ist allseitig mit mindestens 2 cm Normalmör-

tel der Mörtelgruppe III einzubauen

[37]

, außerdem sind mindestens 50 cm

pro Seite im Mauerwerk zu verankern. Ein dafür notwendiger Schlitz lässt

sich mit dem Porenbeton-Schlitzkratzer einfach herstellen.

Variante 2: Einlegen des Ytong Armierungsgewebes

[38]

in die letzte Lager-

fuge: Das Armierungsgewebe ist vollflächig in den Dünnbettmörtel einzu-

betten und mindestens 50 cm an jeder Seite im Mauerwerk zu verankern.

Ab einer Steinbreite von 20 cm sollten zwei Gewebestreifen nebeneinander

in die Lagerfuge eingelegt und vollflächig vermörtelt werden.

Praxistipp:

Bei beiden Varianten sind zusätzlich die Stoßfugen der

letzten beiden Steinreihen vollflächig zu vermörteln

[37] [38]

.

Anfasen der Steinkante am Deckenauflager

Bei Steinen mit der Wärmeleitfähigkeit

0,09 W/(mK) empfehlen wir,

die Innenkante der obersten Reihe anzufasen

[39]

. Dies sollte vor dem

Auflegen der Deckenelemente bzw. der Schalung erfolgen, um Kanten­

beschädigungen am Deckenauflager zu vermeiden. Die Steine werden

hierzu umlaufend mit dem Ytong Schleifbrett angeschliffen.

l

ol

0,5 · h

u

Anfasen der Steinkante am Deckenauflager

Einlegen von Ytong Armierungsgewebe

38

39

Einlegen eines Bewehrungsstahls

l

ol

0,5 · h

u

37

Ytong Werkzeuge Zur leichten und sicheren Verarbeitung Werkzeuge und Zubehör unter: www.ytong-werkzeugshop.de

Prinzipdarstellung

Prinzipdarstellung