Table of Contents Table of Contents
Previous Page  152 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 152 / 468 Next Page
Page Background

152

Wandbaustoffe

Produkte und Verarbeitung Ytong Porenbeton

Ytong Ausgleichstein

3.4

3.4.6

Ausrichten der Ausgleichschicht

Stoßfuge vermörteln

Auftragen der Normalmörtelschicht

1

2

3

Ausgleichstein als Kimmschicht

Der Ausgleichstein kommt vor allem als Kimmschicht zum Einsatz, um

Höhen auszugleichen oder Rohbauhöhen ohne weiteren Zuschnitt zu reali-

sieren. Seine Verarbeitung und das benötigte Werkzeug gleichen denen des

normalen Planblocks. Um eventuelle Höhenunterschiede optimal ausglei-

chen zu können, ist wie üblich an der höchsten Gebäudeecke zu beginnen

und der Ausgleichstein im Normalmörtelbett der Mörtelgruppe MG III

bzw. M 10 zu verlegen. Gegen aufsteigende Feuchtigkeit ist mindestens

eine waagerechte Sperrschicht nach DIN 18533 (hier: eine Bitumendach-

bahn R 500) im unteren Geschoss einzubauen, es bietet sich aber auch

eine Querschnittsabdichtung aus mineralischen Dichtungsschlämmen an.

Die DIN EN 1996 sieht aus statischen Gründen eine bahnenförmige Quer-

schnittsabdichtung (R 500) nach DIN EN 13969 oder eine Abdichtung mit

gleichwertigem Reibungswiderstand vor. Der Eurocode nennt ausdrücklich

auch mineralische Dichtungsschlämme (MDS) als Alternative.

Die VOB Teil C jedoch benennt lediglich eine waagerechte Abdichtung mit

Bitumendachdichtungsbahnen (G 200 DD) als Querschnittsabdichtung –

ein Umstand, der vermutlich den Ausschreibungszwecken geschuldet ist.

Praxistipp:

Um Unstimmigkeiten zu vermeiden, sollten alle Abdich-

tungsdetails mit den Verantwortlichen festgelegt und schriftlich ver­

einbart werden.

Unebenheiten in der Betondecke lassen sich am besten ausgleichen, indem

der Mörtel steinbreit auf die Abdichtung aufgetragen und der Ausgleich-

stein anschließend lot- und fluchtrecht ausgerichtet wird. Erst dann sollte

der Stein an der gegenüberliegenden Ecke gesetzt werden. Eine gespannte

Maurerschnur zwischen den bereits ausgerichteten Steinen dient als Ori-

entierungshilfe für die noch folgenden Steine, die sich so mit Wasserwaage

und Gummihammer ebenfalls in Höhe, Lage und Flucht ausrichten lassen.

Typische Einsatzgebiete:

Als Kimmschicht unter Planstein- und Wandele-

mentmauerwerk (Ytong Jumbo im Doppelpack

und Systemwandelement)

Ausgleich am Wandfuß oder -kopf

Vorteile:

Homogener Mauerwerksanschluss

Unveränderter Putzgrund

Höhenausgleich ohne Sägeleistung

Sofort einbaufertig

Mit allen Ytong Produkten kombinierbar