Table of Contents Table of Contents
Previous Page  153 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 153 / 468 Next Page
Page Background

153

Wandbaustoffe

3

Produkte und Verarbeitung Ytong Porenbeton

Ytong Ausgleichstein

3.4

3.4.6

Vollflächig vermörtelte Stoßfuge

Stoßfuge vermörteln

Sägen mit Bandsäge

5

4

6

Schleifen mit Schleifbrett

9

Schleifen mit Hobel

Sägen per Hand

8

7

Stoßfugen der Ausgleichsteine müssen konsequent vermörtelt werden.

Sind Passstücke notwendig, sollten diese mit einer Handsäge oder elektri-

schen Bandsäge zugeschnitten und eventuelle Unebenheiten mit dem Ho-

bel oder Schleifbrett egalisiert werden. Ist die komplette Kimmschicht um

den Bau geführt und ausreichend ausgehärtet, sollte sie sorgfältig abge-

fegt werden, bevor das gewohnte Dünnbettverfahren folgt

[1 – 11]

.

Ausgleichstein als oberer Ausgleich

Ist die Rohbauhöhe nicht mit dem Schichtmaß normaler Steine erreichbar,

kann der Ytong Ausgleichstein auch als oberer Ausgleich genutzt werden.

Auch ein gleichzeitiger Einsatz an Wandkopf und -fuss ist möglich. Da

kaum Sägearbeiten anfallen, gestaltet sich sein Einsatz besonders wirt-

schaftlich, zudem lässt er sich wie ein normaler Planstein einfach im

Dünnbettverfahren setzen und ausrichten.

Praxistipp:

Für die Stoßfugenvermörtelung wird der gleiche Mörtel wie

beim darüberliegenden Mauerwerk verwendet.

Abfegen

Auftragen Dünnbettmörtel mit Plankelle

10

11