Table of Contents Table of Contents
Previous Page  158 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 158 / 468 Next Page
Page Background

158

Wandbaustoffe

Produkte und Verarbeitung Ytong Porenbeton

Ytong Stürze

3.4

3.4.7

2

Setzen des Ytong Sturzes

Tabelle 5: Nachweis von Ytong Flachstürzen, Auflagertiefe = 115 mm

Sturzbreite/-höhe

B x H

[mm]

Sturzlänge

L

[mm]

Maximale lichte

Weite l

w

[mm]

Vorbemessungslast e

d

= g

d

+ q

d

[kN/m]

bei einer Gesamthöhe h [mm]

250

375

500

115 x 124

1.150

1.300

1.400

1.500

1.750

2.000

2.250

2.500

2.750

3.000

770

920

1.020

1.120

1.270

1.520

1.770

2.020

2.270

2.520

20,0

15,9

13,0

12,0

8,6

6,3

4,7

3,5

2,7

2,1

22,0

19,0

16,8

14,9

11,3

8,6

6,8

5,4

4,3

3,4

22,0

19,2

17,6

16,3

13,0

10,3

8,3

6,9

5,6

4,6

175 x 124

1.150

1.300

1.400

1.500

1.750

2.000

2.250

2.500

2.750

3.000

770

920

1.020

1.120

1.270

1.520

1.770

2.020

2.270

2.520

24,7

19,8

17,5

15,6

12,5

9,6

7,2

5,4

4,1

3,1

29,3

24,4

21,1

19,6

14,3

11,6

9,9

8,2

6,5

5,3

28,3

24,7

22,7

21,0

16,4

13,0

10,9

9,2

8,0

7,0

Der Ytong Flachsturz ist in den üblichen Mauerwerksdicken von 11,5 bis 24,0 cm erhältlich und wird in einer Länge von

1,3 bis 3 m hergestellt. Andere Sturzbreiten, die nicht im Produktprogramm aufgeführt sind, können objektspezifisch ver-

einbart werden. Der Sturz ist immer 12,4 cm hoch, damit bei der Übermauerung das Ytong Schichtmaß erreichbar bleibt –

auch bei der Verwendung eines Ytong Ausgleichsteins. Mit der Kombination von zwei Flachstürzen nebeneinander lassen

sich sämtliche Mauerwerksdicken sogar bis 48,0 cm herstellen. Auch zwei Flachstürze verschiedener Breite sind neben­

einander realisierbar. Drei nebeneinander verbaute Stürze sind bauaufsichtlich jedoch nicht zugelassen.

Die Mindestauflagertiefe von Flachstürzen beträgt 115 mm, wir empfehlen Stürze mit einer Länge

1.500 mm –

190 mm pro Seite aufzulegen – längere Flachstürze 240 mm aufzulegen. Der Ytong Flachsturz ist nicht brennbar

und besitzt die F90-A-Klassifizierung ab einer Sturzbreite von 17,5 cm (dreiseitig verputzt) bzw. auch bei der Ver-

wendung von zwei 11,5 cm breiten Stürzen nebeneinander. Dabei darf die Fugenbreite zwischen zwei Zuggurten

aber höchstens 15 mm betragen. Während des Einbaus ist mittig eine Unterstützung von Flachstürzen mit lichten

Öffnungsweiten

>

1,25 m notwendig, die so lange bestehen müssen, bis die Druckzone ausreichend ausgehärtet ist.

Auflegen des Flachsturzes

1

Detail Auflager

3