Table of Contents Table of Contents
Previous Page  165 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 165 / 468 Next Page
Page Background

165

Wandbaustoffe

3

Produkte und Verarbeitung Ytong Porenbeton

Ytong Deckenrand-Dämmschalung

3.4

3.4.12

Anfasen der Steinkante

Setzen der Deckenrand-Dämmschalung

Aufbringen Ytong Dünnbettmörtel

Schleifen mit Schleifbrett

2

Abfegen der Steine

3

4

6

5

Verarbeitung

Die Deckenrand-Dämmschalungselemente sind nach Anlieferung vor

Witterungseinflüssen und längerer Sonneneinstrahlung zu schützen. Die

Elemente sind vollflächig aufliegend auf einem befestigten und ebenen

Untergrund zu lagern, ohne sie dabei mit Folie abzudecken

[1]

. Dunkle

Räume oder Lagercontainer sind hierfür gut geeignet.

Die Ytong Deckenrand-Dämmschalung ist zeitnah vor den Arbeiten an

der Decken- bzw. Ringankerkonstruktion einzubauen. Die oberste Mauer-

werksschicht wird mit dem Schleifbrett eben beigeschliffen

[2]

und ab­

gefegt

[3]

. Grundsätzlich ist zu empfehlen, die Innenkante der obersten

Steinreihe vor dem Auflegen der Deckenelemente bzw. der Deckenrand-

Dämmschalung mit dem Schleifbrett

[4]

anzufasen, um Kantenabplat-

zungen am Deckenauflager zu vermeiden.

Mit einer Ytong Dünnbettmörtelkelle (Mindestbreite 11,5 cm) wird der

Mörtel außenbündig auf die Mauerkrone für gut zwei Ytong Deckenrand-

Dämmschalungselemente aufgetragen

[5]

. Direkt im Anschluss werden

die Elemente in das frische Mörtelbett gesetzt und ausgerichtet

[6]

. Dünn-

bettmörtel benötigt – als Anhaltswert – eine Trocknungszeit von etwa einem

Tag. Erst danach können die Anschlussarbeiten durchgeführt werden.

Zur Lagesicherung beim Betoniervorgang werden die Elemente der Ytong

Deckenrand-Dämmschalung alle 50 cm mit den passenden Kunststoff-

schrauben und Bewehrungsdraht möglichst weit unten an die Deckenbe-

wehrung angeschlossen

[7]

. Bei hohen Elementen empfiehlt es sich, diese

mit Hilfe von Aluwinkeln zu stabilisieren. Dazu werden die Winkel mit zwei

Kunststoffschrauben alle 50 bis 70 cm an den Elementen befestigt. Im An-

schluss werden sie mit 80 mm langen Porenbeton-Nägeln im Ytong Poren-

beton verankert

[8]

. Nach Fertigstellung der Bewehrung wird dann die

Decke bzw. der Ringanker einfach gegen das Element betoniert.

Lagerung

1