Table of Contents Table of Contents
Previous Page  235 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 235 / 468 Next Page
Page Background

235

Wandbaustoffe

3

3.5

3.5.11

Produkte und Verarbeitung Silka Kalksandstein

Silka Riemchen

Entfernen von überschüssigem Mörtel

Homogene Optik: Stoß- und Lagerfugenbreiten

Spannen einer Schnur

Aufgekämmtes Mörtelbett auf dem Riemchen

Setzen von Silka Eckriemchen

Verfugung mit der Silka Fugenkelle

Verfugung mit der Silka Fugenkelle

Setzen von Silka Riemchen

10

11

14

13

12

15

16

Praxistipp:

Die Trocknungszeit des Unterputzes beträgt ca. 1 Tag

pro mm Schichtdicke. (Angaben des Putzherstellers unbedingt beachten)

Ein einheitliches Fugenbild im Stil einer homogenen Wand erhält man,

indem eine Lagerfugenbreite von 1,23 cm und eine Stoßfugenbreite von

1,0 cm berücksichtigt

[14]

wird.

Die Verfugung der Silka Riemchen erfolgt optimalerweise mit einer Fugen-

kelle

[15] [16]

. Dabei lassen sich durch Auswahl der Fugenfarbe Akzente

setzen

[17]

.

Zur Fertigstellung der Fläche ist diese mit einem Handfeger abzufegen

[18]

.

Ausführungsempfehlung Dehnungs-/Arbeitsfugen

Befinden sich Fugen (z. B. Dehnungs-/Arbeitsfugen) im Untergrund, sind

diese bis einschließlich zur Schicht der Silka Riemchen fortzuführen. Soll

diese Fuge geschlossen werden, eignen sich spritzbare Fugendichtstoffe

nach DIN 18540 (siehe hierzu auch Kapitel 3.5.10).

9