Table of Contents Table of Contents
Previous Page  252 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 252 / 468 Next Page
Page Background

252

Wandbaustoffe

Schlitzes zunächst mit einem

Bleistift anzuzeichnen und dann mit

der Mauerfräse daran entlangzu-

fahren. Doch es geht auch ohne

Fräse: Mit dem Ytong Rillenkratzer

sind bis zu 30 mm tiefe Schlitze für

beispielsweise Elektroinstallationen

möglich. Dazu wird das Werkzeug

einfach auf der vorgezeichneten

Linie angesetzt

[4]

, um von dort aus

so lange zu kratzen

[5]

, bis ein

Schlitz entsteht. Soll darin die

Elektroleitung für eine Steckdose

oder einen Lichtschalter verlegt

werden, ist es günstig, das Loch

dafür bereits im Vorfeld zu erstellen

[6]

, um mit dem Rillenkratzer im

Loch enden zu können

[7]

.

Sind die Leitungssysteme verlegt,

lassen sich die Schlitze mit geeig-

netem Füllmörtel schließen. Bei

Ytong Porenbeton eignet sich Ytong

Füllmörtel

[8]

am besten, alternativ

kann der Verschluss wie bei Silka

Kalksandstein mit Haftgipsputz

erfolgen. Die Oberfläche ist so

auszuführen, dass die Ebenheits­

anforderungen

[9]

für die Nach­

folgegewerke eingehalten werden.

Sind tiefere Schlitze notwendig, als

sie nach DIN EN 1996-1-1/NA ohne

Folgearbeiten bei Ytong und Silka Wandbaustoffen

Schlitze und Aussparungen

3.6

3.6.1

Nachweis zulässig sind, müssen

diese von Anfang an eingeplant

und während der Wanderstellung

eingebracht werden. Diese Ausspa-

rungen sind dann im benachbarten

Mauerwerk jeweils als freier Rand

zu berücksichtigen und je nach

Mauerwerksdicke unterschiedlich

herzustellen. Ytong Porenbeton­

steine lassen sich dazu problemlos

mit einer Bandsäge oder auch

per Hand mit dem Fuchsschwanz

zuschneiden, sodass schnell und

einfach Aussparungen beispiels-

weise für Abfluss- oder Heizungs-

leitungen

[10]

entstehen. Für Silka

Kalksandsteine bietet sich eine

vorgefertigte U-Schale

[11]

an, da

ihre Abmessungen den Kalksand-

steinformaten entsprechen und

somit bereits im Rohbau eine

maßgenaue Installationsöffnung

hergestellt werden kann. Allerdings

sind hier die Querschnittsschwä-

chungen stärker, was besondere

Maßnahmen in der Oberflächen­

behandlung erfordert. Die bau­

physikalischen Eigenschaften zum

Wärme-, Brand- und Schallschutz

machen es außerdem sinnvoll,

die Hohlräume zunächst mit

Mineralwolle

[12]

oder adäquaten

Vertikalschlitz für Elektroinstallation

Horizontaler Schlitz, hergestellt mit einer

Mauerfräse

Ytong Rillenkratzer

Ytong Rillenkratzer

Erstellung eines Lochs für einen

Steckdoseneinsatz

3

5

4

6

7

Ytong Füllmörtel

8