Table of Contents Table of Contents
Previous Page  279 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 279 / 468 Next Page
Page Background

279

Dach- und Deckensysteme

4

4.0

Dach- und Deckensysteme

Decken trennen die einzelnen Etagen

voneinander. In der Regel werden

Kellerräume oder das Dachge-

schoss kaum oder deutlich weniger

beheizt als die bewohnten Etagen,

weshalb Keller- und Dachgeschoss­

decken neben der statischen Funk-

tion auch mit einer Wärmedämmung

ausgestattet sein sollten. Ytong

Deckenelemente kombinieren diese

beiden Anforderungen perfekt mit-

einander. Sie sind also überall dort

die ideale Lösung, wo es auf einen

möglichst guten thermischen Ab-

schluss gegen Außenluft oder ge-

gen unbeheizte Gebäudeteile an-

kommt. Unnötige Energieverluste

im Keller und auf dem Dach redu-

zieren sich auf ein Minimum. Ein

20 cm hohes Ytong Deckenelement

ersetzt bereits 5 cm Wärmedäm-

mung WLF 035 und erzielt auf

diese Weise Einsparungen bei den

Deckenaufbauten. Zudem lassen

sich durch die besonderen Dämm­

eigenschaften die höheren Wärme-

schutzforderungen für Effizienz-

und Passivhäuser leichter erfüllen.

In Verbindung mit Ytong Poren­

betonmauerwerk reduzieren Ytong

Deckensysteme deutlich die

typischen Wärmebrücken am

Deckenrand. Der Einsatz des Ytong

Deckenabstellsteins oder der Ytong

Deckenrand-Dämmschalung als

Ergänzungsprodukt sorgt dafür,

dass sich der Energiefluss gleich-

mäßig über den gesamten Wand-

querschnitt verteilt. Auch dies ist

ein zusätzlicher Beitrag für die

Gestaltung von Effizienzhäusern,

da hiermit der individuell berechne-

te Wärmebrückenzuschlag gegen-

über den pauschalen Zuschlägen

reduziert werden kann.

Ytong Deckensysteme sind vorge­

plant und werden just in time zur

Verlegung auf der Baustelle ange-

liefert. Einmal verbaut, sind sie als

trockene Vollmontagedecken sofort

begehbar. Montageunterstützungen

sind nicht erforderlich, sondern

nur dann notwendig, wenn hohe

Einzellasten die Decke während

der Bauzeit beschweren. Der

Fugenverguss der Platten unter­

einander erfolgt ohne unterstüt-

zende Schalungen, sodass das dar-

unterliegende Geschoss während

der Bauphase uneingeschränkt

nutzbar ist. In Summe lassen sich

gegenüber betonierten Decken­

systemen so bis zu 30% Zeit ein-

sparen.

Deckenkonstruktionen

Montage Deckenelemente

Fertig montierte Deckenelemente