Table of Contents Table of Contents
Previous Page  282 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 282 / 468 Next Page
Page Background

282

Dach- und Deckensysteme

Tabelle 5: Mindestauflagertiefen

Dach mit Dacheindeckung (Steildach)

Planung und Konstruktionsbeispiele Steildach

4.1

4.1.1

Wirtschaftlichkeit

Wer in eine Immobilie investiert,

möchte sein Kapital gut angelegt

wissen. Hochwertige Dachkonstruk­

tionen sind dabei eine lohnenswerte

Investition, denn sie senken die Ener­

giekosten und erhöhen damit auch

den Wert der Immobilie. Zudem weist

die ausgereifte Ytong Massivdach­

konstruktion ein hervorragendes

Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Die

Planung des Massivdachs sollte dabei

so früh wie möglich erfolgen.

Unsere Fach- und Bauberater sowie

unsere technischen Büros stehen

bei konkreten Bauvorhaben gerne

beratend zur Seite. Kontakt unter:

www.ytong-silka.de/kontakt

Bemessungsgrundlagen

Die Bemessung der Ytong Dach­

elemente erfolgt anhand DIN EN

4223 (zukünftig erfolgt die Bemes-

sung nach DIN EN 12602). Die

statischen Nachweise (siehe Kapi-

tel 5.1.5 „Bemessung von Ytong

Dach- und Deckenelementen“) er-

stellen unsere technischen Büros

nach Planungsvorgaben. Tabelle 4

hilft, die erforderliche Dachplatten-

abmessung und die vorhandene

Tragfähigkeit abzuschätzen.

Zur Aufnahme der Dachlasten und

Plattenschubkräfte wird ein um­

laufender Stahlbeton-Ringanker

eingebaut. Hierdurch entfällt der

sonst übliche Ringanker in der

Mauerwerkskrone.

TABELLE 4.1.1.T4

Auflagerkonstruktion Mindestauflagertiefe F30 Mindestauflagertiefe F90

Mauerwerk

a

0

max

{

70 mm

l

eff

/80

a

0

max

{

70 mm

l

eff

/80

Stahlbeton, Stahl

und Holz

a

0

max

{

50 mm

l

eff

/80

a

0

max

{

50 mm

l

eff

/80

U-Schalen (bewehrt/

unbewehrt) mit

Betonkern

a

0

max

{

50 mm

l

eff

/80

Auf dem tragenden Betonkern

a

0

max

{

50 mm

l

eff

/80

Auf dem tragenden Betonkern

Holz

a

0

max

{

50 mm

l

eff

/80

a

0

110 mm

l

eff

a

0

a

0

b

l

w

b

l

w

l

w

b

a

0

a

0

Tabelle 4: Maximale lichte Weiten zur Vorbemessung

1) 2)

Ytong Dachelemente PDA 4,4-0,55 (Nutzlastkategorie H nach DIN EN 1991-1, Tabelle 69)

Plattendicke H

[mm]

Charakteristische Lasten

Windlast

q

k

[kN/m²]

Schneelast

s

k

[kN/m²]

Maximale lichte

Weite

[m]

Eigenlast

[kN/m²]

Ständige Lasten

[kN/m²]

200

1,34

1,25

0,80

1,00

5,40

240

1,61

1,25

0,80

1,00

5,90

250

1,68

1,25

0,80

1,00

5,90

1)

Anhaltswerte zur Vorbemessung, die genaue Bemessung erfolgt objektbezogen nach DIN 4223

2)

Dachneigung 30°

≤ α ≤

45°, Angaben für Feuerwiderstandsklasse F30bisF90

l

eff

 = 1 a

0

 + l

w

 + 1 a

0

3 3