Table of Contents Table of Contents
Previous Page  294 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 294 / 468 Next Page
Page Background

294

Dach- und Deckensysteme

Dach mit Dacheindeckung (Steildach)

Produkte und Verarbeitung Steildach

4.1

4.1.2

Montagesicherung

Bei geneigten Dächern oder bei

größeren Dachvorsprüngen sind

die Ytong Dachelemente an den

Rändern sofort fest zu verankern,

um ein Abrutschen zu verhindern

[13] [14] [15]

. Angaben hierzu sind

im Verlegeplan nachzulesen. Das

Einschlagen von Stahldollen in Ele-

menten ist bei darunterliegendem

Ytong Porenbetonmauerwerk die ein-

fachste Lösung. Nach Einbau des

Ringankers ist die Lagesicherung

des Ytong Dachs endgültig gegeben.

Aushängen der Ytong Dachelemente

Durch das Öffnen des Sicherungs-

riegels wird die Ringkupplung aus-

gehängt.

Öffnungen

Erforderliche Stahlwechsel für Öff-

nungen (z. B. Dachflächenfenster)

erfolgen gemäß Verlegeplan.

Ringanker und Fugenverguss

Nachdem die Ytong Dachelemente

verlegt sind, erfolgt die Abmaue-

rung für den Ringanker mit Ytong

Deckenabstellsteinen

[16]

oder der

Ytong Deckenrand-Dämmschalung.

Diese werden auf das Mauerwerk

gesetzt und übernehmen nach ein-

tägigem Aushärten und ohne zu-

sätzliche Abstützung die Funktion

als Ringankerschalung.

Anschließend wird die Ringanker-

bewehrung

[17]

gemäß dem Ver­

legeplan und den Mindestanforde-

rungen aus DIN EN 1992 mit 2 Ø 12

eingebaut. Abstandhalter helfen,

die erforderliche Mindestüber­

deckung der Bewehrung von mind.

2,0 cm nach EN 206 einzuhalten.

Der Ringanker wird mit Beton mit

der Qualität von mindestens C12/15

(maximale Korngröße: 8 mm) ver-

füllt und verdichtet

[18]

. Bei einem

10 cm breiten und 20 cm hohen

Ringanker ist von 20 l Beton je lau-

fenden Meter auszugehen.

Das Betonieren der Ringanker

leistet einen wesentlichen Beitrag

zur Luftdichtheit für den Blower-

Door-Test, während die Folge­

arbeiten später die normativ gefor-

derte Luftdichtheit ohne zusätzliche

Dampfsperren ermöglichen.

Ytong Dachelemente im Bauzustand

Einschlagen der Montagesicherung in

vorgebohrte Löcher

Vorbohren für Montagesicherung

Absetzen auf Stahlauswechslungen

Einbau Ytong Deckenabstellstein

Einbau Ringanker- und Fugenbewehrung

12

13

14

15

16

17