Table of Contents Table of Contents
Previous Page  303 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 303 / 468 Next Page
Page Background

303

Dach- und Deckensysteme

4

rung, Gründach) aufgebracht werden.

Durch die besonderen druckfesten und

stauchungsfreien Eigenschaften von

Multipor Dachdämmung DAA

[5] [6]

ist die Dachfläche sehr robust und

hält zusätzlichen Belastungen wie

Terrassenplatten oder Solaranlagen

problemlos stand. Schwere Lasten

(z.B. Klimageräte) können statisch

nachgewiesen werden, was einen in-

dividuellen Dachaufbau ermöglicht.

3

2

4

5

6

Bohrung

Stahlwechsel

H-Rahmen

Multipor Flachdachdämmung DAA

Verarbeitung Multipor Mineraldämmplatte DAA

DIN EN 12602 (siehe Kapitel 5.1

„Statik“) übernehmen unsere tech-

nischen Büros und stimmen die

dazugehörigen Dicken und Details ab.

Auflager

Die Auflagertiefen sind von der

Tragkonstruktion abhängig und wer-

den nach DIN 4223 /DIN EN 12602

bestimmt (Tabelle 5). Wir berück-

sichtigen sie bei der technischen

Konzeption und weisen sie in den

Verlegeplänen aus.

Auskragende Dachbereiche

Auch die Herstellung von Auskra-

gungen mit Ytong Dachelementen

ist möglich und wird bei der Be-

messung der Ytong Dachelemente

durch zusätzliche untere und obere

Bewehrung berücksichtigt. Ab

Vorderkante Mauerwerk beträgt die

maximale freie Kragarmlänge

1,50 m. Beidseitige Auskragungen

mit einer freien Kragarmlänge von

l

k

2 · H (H = Plattenhöhe) bleiben

bei der Bemessung unberücksichtigt.

Aussparungen

Das Fräsen, Sägen und Bohren

[2]

eines einzelnen Lochs ist bis zu

einem Durchmesser von 1/3 der

Elementbreite rechtwinkelig zur

Bauteilebene möglich. Der verblei-

bende Restquerschnitt ist statisch

nachzuweisen. Und: An Ytong Dach-

elementen dürfen keine Stemmar-

beiten erfolgen. Größere Öffnungen –

beispielsweise für Lichtkuppeln

oder Schornsteine – werden mit

Stahlwechseln

[3]

aus Winkelstahl

oder Wechselrahmen in H-Form

[4]

realisiert. Die statischen Nachweise

für die Wechsel erstellen unsere

technischen Büros nach entspre-

chenden Angaben.

Weiterer Dachaufbau

Zeitnah erfolgt der weitere Dachauf-

bau auf die Ytong Dachkonstruktion.

Aus einer Vielzahl an Möglichkeiten

hat sich hierbei ein Aufbau mit

mineralischer Zusatzdämmung wie

Multipor Mineraldämmplatten als

bautechnisch optimale Lösung (siehe

www.multipor.de/daemmbuch) er-

wiesen. Der Dachaufbau wird durch

die Abdichtungsebene weitgehend

abgeschlossen. Diese kann – je

nach System – als freibewitterte

Dachabdichtung oder als Dachab-

dichtung mit Auflast (Kies, Plattie-

Flachdach

Planung und Konstruktionsbeispiele Flachdach

4.2

4.2.1