Table of Contents Table of Contents
Previous Page  315 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 315 / 468 Next Page
Page Background

315

Dach- und Deckensysteme

4

Deckensysteme

Planung und Konstruktionsbeispiele Deckenelemente

4.3

4.3.1

Die Ytong Deckenelemente werden

gezielt für die jeweiligen Bauvor­

haben und deren Grundrisse geplant.

Hierzu gehören die statischen Nach-

weise, Lösungen für Details und ein

Verlegeplan für die Baustelle. Auf Ba-

sis dieser Planung werden die Ytong

Deckenelemente im Werk produziert

und termingerecht zur Baustelle ge-

liefert. Die schnelle und einfache

Verlegung

[1]

reduziert die anschlie-

ßenden Bauzeiten erheblich. Zudem

sind keine Schalungsarbeiten nötig.

Der Einsatz der Ytong Decke über

dem unbeheizten Kellergeschoss

[2] [3]

ist besonders wirtschaftlich,

da der hohe Wärmeschutz der Ytong

Deckenelemente (Tabelle 3) eine

hervorragende thermische Trennung

zum Keller garantiert. So lässt sich

ein Großteil der sonst üblichen

Kellerdeckendämmung einsparen.

Gleiches gilt für die oberste Ge-

schossdecke zu unbeheizten Dach-

räumen (Tabelle 4). Eine weitere

wichtige Eigenschaft ist die Nicht-

brennbarkeit. Die Ytong Decke ist

in F30- bis F180-Qualität nach

DIN 4102 lieferbar.

Ytong Deckenelemente besitzen

schon mit der Anlieferung die volle

Tragfähigkeit und sind in verschie-

denen Dicken und Längen mit

unterschiedlichen Tragfähigkeiten

erhältlich. Eine Zwischenunterstüt-

zung ist nicht notwendig. Die Ytong

Decke ist sofort begehbar

[4]

.

Tabelle 3: U-Werte von Ytong Deckenaufbauten gegen unbeheizte Kellerräume

Dämmstoffdicke

(WLF 035)

d [mm]

U-Wert

[W/(m²K)]

Fußbodenaufbau

40

0,35

60

0,29

80

0,25

100

0,22

120

0,22

1

2

3

Montage

Kellerdecke

Kellerrohbau

039 Dämmung WLF 035

040 Estrich d = 60 mm

085 Ytong Deckenelement d = 200 mm

111 Trennlage