Table of Contents Table of Contents
Previous Page  412 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 412 / 468 Next Page
Page Background

412

Bautechnologie

Stürze, Balken und Unterzüge

Stürze im Bereich von Mauerwerkswän-

den sind unterschiedlich realisierbar:

So sind vorgefertigte Stürze (z. B. be-

wehrte Normal-, Leichtbeton- oder Po-

renbetonstürze) möglich, die als Einfeld-

träger angeordnet werden, aber auch

Ortbetonstürze im Bereich von Ring­

balken oder Unterzügen (z.B. Stahl­

betonstürze mit und ohne U-Schalen)

sowie Flachstürze (Abb. 3). Dabei gilt es,

Stürze, Balken, Unterzüge usw. über

Wandöffnungen für eine drei- bis allsei-

tige Brandbeanspruchung zu bemessen.

Ytong Dach- und Deckenelemente

Ytong Dach- und Deckenelemente sind laut DIN 4102-4 in fünf Feuerwiderstandsklassen eingeteilt – abhängig von der Platten­

dicke und dem Überdeckungsmaß der Bewehrung. Unbekleidete Porenbeton-Deckenplatten müssen unabhängig von der

Anordnung eines Estrichs die Mindestdicke gemäß Tabelle 10 aufweisen. Die Bewehrung muss die, in Tabelle 10, angegebenen

Mindestachsabstände besitzen. Der Achsabstand u der Bewehrung ist der Abstand zwischen der Längsachse der tragenden

Bewehrungsstäbe (Längsstäbe) und der beflammten Porenbetonoberfläche.

Brandschutz

Klassifizierung von Ytong und Silka nach DIN EN 1996-1-2/NA

5.4

5.4.2

Abb. 3: Kenndaten für Ytong Porenbeton tragende Stürze (Fertigstürze) für Tabelle 9

Mindeststabzahl der Längsbewehrung n = 3

b = Mindestbreite

c = Mindestbetondeckung

c

b

c

b

Tabelle 9: Mindestbreite b und Mindesthöhe h von vorgefertigten Flachstürzen, aus­

betonierten U-Schalen und Fertigstürzen aus Silka und Ytong nach Abschnitt

9.7.5 von DIN 4102-4:2016-05

Material

Konstruktionsmerkmale

Mindest­

betondeckung

c

[mm]

Mindest-

dicke

d

[mm]

Mindestbreite b in mm für die

Feuerwiderstandsklasse – Benennung

F30-A F60-A F90-A F120-A F180-A

Ytong

Porenbeton

Flachstürze und Kombistürze

4)

124

175

(115)

175

(115)

240

(175)

Ausbetonierte U-Schalen

199 175 175 175

Fertigstürze

10

240

175

(175)

240

(200)

20

240

175

(175)

240

(200)

300

1)

(240)

30

240

175

(175)

175

(175)

200

(175)

Silka

Kalksand-

stein

Flachstürze

2) 3)4)

71 115 115

175

(115)

(175)

113 115 115 115 (175)

Ausbetonierte U-Schalen

3)

15

240 115 115 175

1)

Mindeststabanzahl n = 4;

2)

Nach DIN 4102-4;

3)

Auf den Putz an der Sturzunterseite kann bei Anordnung von Stahl- oder Holzumfassungszargen

verzichtet werden.

4)

Angaben nach bauaufsichtlicher Zulassung

Die ()-Werte gelten für Stürze mit dreiseitigem Putz nach DIN 4102-4:2016-05, Abschnitt 9.2.18

Prinzipdarstellung