Table of Contents Table of Contents
Previous Page  430 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 430 / 468 Next Page
Page Background

430

Bautechnologie

Tabelle 7: Korrekturwerttabelle zur Berücksichtigung der Raumgrundfläche abweichend von 4 x 4 m

Raumbreite

[m]

Raumlänge

[m]

2

3

4

5

6

7

8

2

– 

1)

– 

1)

– 

1)

-1,4

-1,2

-1,1

-1,0

3

– 

1)

– 

1)

-0,3

0,0

0,1

0,3

4

0,0

0,4

0,7

0,9

1,1

5

0,9

1,2

1,5

1,7

6

1,6

1,9

2,1

7

2,3

2,4

8

2,7

1)

Gemäß DIN 4109-1:2016, Abschnitt 4 wird in den Fällen, bei denen die gemeinsame Trennfläche kleiner als 10 m² ist, der Nachweis nicht über das

bewertete Schalldämm-Maß R‘

w

geführt, sondern über bewertete Norm-Schallpegeldifferenz D

n,w

.

Orientierungsbeispiel – vertikaler Schallschutz

Mehrfamilienhaus:

Grundfläche

6 x 5 m

Raumhöhe im Lichten

2,50 m

Stahlbetondecke

20 cm

Gegeben:

Ytong Außenwand PP 2-0,35, d = 365 mm

Silka Innenwand KS-R P 20-2,0 4 DF (115)

Gefordert:

54 dB (nach DIN 4109-1)

Ablesung des Basiswertes aus Tabelle 6:

55,5 dB

Ermittlung des Korrekturwertes aufgrund einer vorhandenen abweichenden Raumgröße zu Tabelle 6

Ablesung aus Tabelle 7:

1,2 dB

Ermittlung des zu erwartenden vertikalen Schalldämm-Maßes durch Addition beider Werte:

R’

w,R

= 55,5 dB + 1,2 dB = 56,7 dB

Systemskizze

AW

AW

AW

IW

IW

IW

Raumlänge

Raumbreite

Schallschutz

Schalldämmung einschaliger Konstruktionen

5.5

5.5.1

Prinzipdarstellung