Table of Contents Table of Contents
Previous Page  50 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 50 / 468 Next Page
Page Background

50

Wandbaustoffe

Perfekte Ergänzung durch abge-

stimmte Innen- und Außenputze

Auf das Wandmaterial abgestimmte

Außenputze ermöglichen eine indi-

viduelle Fassadengestaltung. Damit

ist die gesamte Wandkonstruktion

winddicht und verhindert zudem,

dass Feuchtigkeit in das wärme-

dämmende Mauerwerk eindringt.

Da der Außenputz auch als Mem-

bran dient, ist die Wasserdampf­

diffusion von innen nach außen

zu keiner Zeit behindert. Der

Innenputz sorgt für eine luftdichte

Konstruktion und bewirkt zugleich

die Feuchteregulierung. Dieser

kann als Dünnlagenputz aus Kalk-

Zement-, Gips- oder Lehmputzen

direkt auf den Ytong Porenbeton

aufgebracht werden.

Höchste Wirtschaftlichkeit durch

leichte Planung und Verarbeitung

Das Mauerwerksmaterial verfügt

als homogener Vollstein – ohne

zusätzliche Dämmstoffe – in alle

Bauteilrichtungen über die gleiche

Wärmeleitfähigkeit. Zuschnitte sind

daher kein Problem. Die Wärme-

dämmeigenschaft bleibt erhalten.

Die leichte Bearbeitung des Ytong

Porenbetons ermöglicht auch

komplizierte Wandformen – der

Gestaltung sind quasi kaum Grenzen

gesetzt. Werden ferner die Grund-

maße des Ytong Porenbetons von

vornherein berücksichtigt, ist die

Bauweise auch besonders wirt-

schaftlich. Übliche Bauteilhöhen erge-

ben sich übrigens aus dem Planungs-

raster und liegen bei einer Höhe von

25 cm. Die Wanddicke richtet sich

nach der energetischen Planung.

Großformatige Ytong Porenbeton­

produkte wie z.B. Ytong System­

wandelemente erlauben eine sehr

schnelle und somit wirtschaftliche

Bauweise, da die Mauerwerkswän-

de damit nach einem einfachen,

vorkonfektionierten Bausystem er-

richtet werden.

Monolithisches Mauerwerk aus

Ytong Porenbeton gehört zu den

Planung und Konstruktionsbeispiele Außenwände

Monolithische Außenwände

3.1

3.1.1

Ytong Systemwandelemente

Ytong Planblock