Table of Contents Table of Contents
Previous Page  56 / 468 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 56 / 468 Next Page
Page Background

56

Wandbaustoffe

Planung und Konstruktionsbeispiele Außenwände

Funktionswände

3.1

3.1.2

Funktionswände

Ytong und Silka mit aufgebrachtem Wärmedämm-Verbundsystem für höchsten

Wärmeschutz

Funktionstrennung der Wand in Tragfähigkeit mit Ytong und Silka sowie in

zusätzlichen Wärmeschutz mit z. B. einem WDVS von Multipor

Mit U-Werten bis zu 0,11 W/(m²K) können die Anforderungen der Energie­

einsparverordnung einfach erfüllt oder sogar unterschritten werden

Klare Planungs- und Ausführungsregelungen mit zugelassenen Bauprodukten

Individuelle optische Gestaltung durch Farbe und Struktur

Seit rund 50 Jahren gibt es neben

monolithischen und zweischaligen

Außenwänden zunehmend Wände

mit Wärmedämm-Verbundsystemen

(WDVS). Zunächst sollten sie ledig-

lich den Wärmeschutz in bestehen-

den Bauten verbessern. Heute opti-

mieren sie zusammen mit Ytong

Porenbetonmauerwerk und Silka

Kalksandsteinmauerwerk die

Wärmedämmung der gesamten

Außenwand. Systemzulassungen

regeln den europaweiten Einsatz

von Wärmedämm-Verbundsystemen

und ihre Verarbeitung – inklusive

Nacharbeiten.

Funktionswände finden sich mittler-

weile bei allen Objekttypen – vom

Einfamilienhaus bis zum Gewerbe-

bau. Im Gegensatz zu monolithi-

schen Außenwänden erfüllen sie

unabhängig voneinander die vielfäl-

tigen Anforderungen an Statik und

Bauphysik. Überzeugen monoli-

thische Wände durch Multifunktio-

nalität, wird bei den Funktionswän-

den für jede einzelne Schicht die

funktional beste Möglichkeit ge-

wählt, um die bautechnologischen

Anforderungen zu erfüllen. Dafür

wird eine tragende Innenschale

errichtet, die auch dem Schall-

schutz dient. Vor dieser Tragschicht

ordnen sich dann weitere funktionale

Ebenen an. Beim energetischen

Bauen steht der Wärmeschutz im

Vordergrund. Nicht tragende Wär-

medämmstoffe werden dauerhaft

auf die Tragschicht aufgebracht

und durch eine Witterungsschutz­

schicht vor Feuchtigkeit geschützt.

Funktionswände bestehen also aus

mindestens drei Schichten, deren

funktionale Trennung so dimensio-

niert werden kann, dass sich bereits

in einer frühen Planungsphase die

geltenden Baubestimmungen ein-

halten lassen.

Funktionswand aus Silka XL Planelementen mit Multipor WDVS

3.1.2