16. August 2012

Ytong Dryfix: Praxis-Test bestanden

Plansteinkleber Ytong Dryfix für nichttragende Wände:
In der Praxis stößt der Ytong Dryfix Plansteinkleber auf große Resonanz. Dank der extrem starken und dauerhaften Klebkraft können mit dem neu im Markt eingeführten Plansteinkleber standsichere, nichttragende, innere Trennwände nach DIN 4103-1 für Wohngebäude erstellt werden. Unverputzte Wände mit einer Wandstärke von 100 mm lassen sich sogar in die Feuerwiderstandsklasse EI 90 nach DIN EN 13501-2 einstufen. Anwender loben besonders die unkomplizierten und schnellen Verarbeitungseigenschaften.
Die Anforderungen auf der Baustelle haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Neben bauphysikalischen Fragestellungen stehen vor allem die Verarbeitungseigenschaften von Baustoffen im Fokus. Gefragt sind Produkte, die schnell und unkompliziert in der Praxis-Anwendung sind.

Vor diesem Hintergrund hat Xella Deutschland erst kürzlich den Ytong Dryfix Plansteinkleber im Markt eingeführt. Als vollwertiger Ersatz für den klassischen Dünnbettmörtel verbindet der Einkomponenten-Polyurethankleber Stoß- und Lagerfugen dauerhaft und sicher miteinander.

„Eine saubere Sache,“ sagt Rolf Bohnenstengel dazu und meint dies im wahrsten Sinne des Wortes. Denn der verarbeitungsfreundliche Kleber kommt aus der Dose und ist jederzeit sofort und überall einsatzbereit, das Anrühren und Auftragen von Mörtel für die Aufmauerung ist nicht mehr notwendig.

Rolf Bohnenstengel ist ein Verarbeiter der ersten Stunde: „Das System,“ berichtet er, „hat mich sofort überzeugt. Es setzt bei der Verarbeitung nichttragender, innerer Trennwände neue Maßstäbe. Wir haben es sofort nach der Markteinführung bestellt und setzen es jetzt fast ausschließlich ein.“


Kurze Verarbeitungszeiten
Es sind vor allem die kurzen Verarbeitungszeiten, die der Inhaber der klassischen Baufirma aus Bad Münstereifel, die sich vor allem auf den Bau von Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Sanierungen spezialisiert hat, besonders schätzt. Mit Ytong Dryfix kann ein Quadratmeter Mauerwerk mit einer Dicke von 11,5 cm in nur 15 Minuten errichtet werden. Baustellenmessungen haben gezeigt, dass der Aufbau nichttragender Wände damit eine Zeitersparnis von über 30 % gegenüber gemörtelten Wänden bringt. „Pro Tag,“ schätzt der Chef von drei Mitarbeitern, „kommen wir auf eine Ersparnis von rund eineinhalb bis zwei Stunden.“ Unter anderem auch, weil Vor- und Nacharbeiten, wie sie beim Dünnbettmörtel notwendig sind, nicht anfallen. „Es muss,“ so sagt Bohnenstengel, „kein Mitarbeiter abgestellt werden, um Mörtel anzumachen.“ Dies sei vor allem bei Sanierungen von Vorteil: „Die Baustelle bleibt sauber und das Arbeitsgerät muss nicht zeitaufwändig gereinigt werden.“

Verwendung auch bei niedrigen Verarbeitungstemperaturen
Neben der einfachen Handhabung und der sauberen Baustelle sorgt der Kleber, der sich für den Neubau ebenso wie zur Modernisierung oder zum nachträglichen Innenausbau eignet, auch für ein genaues und optisch ansprechendes Mauerwerk, was Nachfolgearbeiten deutlich vereinfacht. Und noch ein weiterer Aspekt kommt für Bohnenstengel hinzu: „Im Gegensatz zu herkömmlichen Mörtel kann Ytong Dryfix bis zu einer niedrigen Verarbeitungstemperatur von minus 5 °C verwendet werden. Damit können wir natürlich im Winter ganz anders planen.“
 
Einfach in der Handhabung
Auch die Mitarbeiter kamen sofort mit dem neuen Plansteinkleber gut zurecht. Akzeptanzprobleme, die häufig bei der Einführung von neuen Produkten auftreten, stellten sich nicht ein. „Ich habe vorgeführt, wie der Kleber zu verarbeiten ist und die Kollegen konnten das sofort. Es ist wirklich kinderleicht.“ Die Plansteinkleber-Dose wird einfach auf die Profipistole geschraubt und mit einem oder mehreren Klebesträngen sowohl auf die Lagerfugen als auch auf die Stoßfugen gleichmäßig aufgetragen. Dabei lässt sich die Austrittsmenge über den Abzughebel der Profipistole regulieren.
Die Kleberstränge sichern eine dauerhafte Verbindung der Ytong Porenbetonsteine untereinander.

Klebkraft des Dryfix Plansteinklebers bestätigt
Externe Prüfungen, die als Grundlage für das allgemeine Prüfzeugnis für mindestens 10 cm dicke Wände dienen, haben die Klebkraft des Ytong Dryfix Plansteinklebers bestätigt. Am Ende des Arbeitstages wird die Handpistole für den nächsten Einsatz mit dem Ytong Dryfix Cleaner gründlich gereinigt.

Wirtschaftlicher Verbrauch
„Für uns gibt es nichts anderes mehr,“ so das Fazit von Rolf Bohnenstengel, zumal auch der Verbrauch sehr wirtschaftlich ist. Eine 750 ml Dose Ytong Dryfix Plansteinkleber reicht bei Wänden unter 10 cm Dicke für etwa acht Quadratmeter Wandfläche bei einer Verklebung der Lager- und Stoßfugen mit einem Klebestrang. Bei Wänden größer gleich 10 cm reduziert sich - bedingt durch den doppelten Kleberstrang - die Ergiebigkeit jedoch auf etwa vier Quadratmeter.
 
Starter-Set für Neueinsteiger
Für Neueinsteiger bietet Xella das Ytong Dryfix Starter-Set an, das eine Handpistole und den Ytong Dryfix Cleaner in der 500 ml Dose beinhaltet. Der Ytong Plansteinkleber steht in der 750 ml Dose beim Handel im Regal. Ab sofort gibt es außerdem eine 300 ml Dose mit integrierter Sprühpistole. Für Wand- und Deckenanschlüsse ist der Ytong Dryfix Fugenfüller in der 750 ml Dose verfügbar.
 
Tipp: Ein Verarbeitungsfilm zeigt in rund 5 Minuten auf anschauliche Art und Weise die einzelnen Verarbeitungsschritte. Von der Vorbereitung über den Auftrag der Klebestränge bis hin zur Reinigung des Materials will der Film vor allem Bauausführende beim Einsatz des Ytong Dryfix Plansteinkleber unterstützen. Das Video ist auf der Seite www.ytong-silka.de/dryfix veröffentlicht.
 
Technische Informationen
Der Ytong Dryfix Plansteinkleber ist für alle nichttragenden inneren Trennwände geeignet, mit Ausnahme von absturzsichernden Wänden. Innere Trennwände werden vorwiegend durch ihre Eigenlast beschwert. Sie dienen weder der statischen Aussteifung von Gebäuden, noch funktionieren sie als Knickaussteifung für angrenzende tragende Wandkonstruktionen. Ihre Bemessung erfolgt nach den Regelungen der DIN 4103-1 oder alternativ nach den europäischen Regelungen der ETAG 003 „Bausätze für innere Trennwände zur Verwendung als nichttragende Wände“. Für Wanddicken ab zehn Zentimeter ist der Einsatz von Ytong Dryfix über ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis nach DIN 4103-1 für den Einbaubereich 1 und 2 nachgewiesen.
 
 
 
Kontakt für die Redaktion:
Xella Deutschland GmbH
Olaf Kruse - Referent Marketing PR
Düsseldorfer Landstraße 395
47259 Duisburg
Tel.: +49 (0)203 60880-7560
Fax: +49 (0)203 28097-7500
olaf.kruse@xella.com