22. August 2014

Einzigartiges Projekt sorgt für mehr Qualifizierung auf den Baustellen der MENA-Region (Nordafrika und mittlerer Osten)

Xella stellt Exponate für Mobile Learning Container.
Unter dem Motto Dem Lernen Raum geben wurde jetzt in der Technischen Universität Berlin ein sogenannter Mobile Learning Container (MLC) entwickelt. Mit Informationen zur Erstellung von Mauerwerk soll damit dem dringenden Qualifizierungsbedarf speziell in der MENA-Region (Middle East and Northern Afrika) abgeholfen werden. Xella Deutschland unterstützt dieses Vorhaben und stellte für das einzigartige Projekt Exponate aus Ytong, Silka und Multipor, Werkzeuge sowie Fachunterlagen für den Mauerwerksbau zur Verfügung.
Mangelhafte Bauausführung und Baustellenorganisation sind in vielen Ländern der Welt ein großes Problem. Der Bereich Fachdidaktik, Bautechnik und Landschaftsgestaltung von der Technischen Universität Berlin hat sich jetzt mit diesem Problem auseinander gesetzt und in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Entwerfen und Baukonstruktion einen sogenannten Mobile Learning Container (MLC) für Kurzschulungen und Beratungen entwickelt. Xella Deutschland stellte dafür praktische und theoretische Unterrichtsmaterialien sowie Exponate aus Ytong, Silka und Multipor zur Verfügung. „Wir wissen um den dringenden Qualifizierungsbedarf auf den Baustellen der MENA-Region und wollen die Ausbildung im Mauerwerksbau unterstützen,“sagt Cemile Özügül, Leiterin Marketing und Vertriebssteuerung bei Xella Deutschland und lobt: „Mit dem Mobile Learning Container ist es gelungen, einen kleinen, aber hochwertigen Lehr- und Lernort zu schaffen.“
 
Untergebracht ist das MLC, das im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Osnabrück ausgebaut wurde, in einem umgebauten Standard-Frachtcontainer. Die Ausstattung mit stabilen Regalsystemen zur transport- und diebstahlsicheren Aufbewahrung sowie Werkzeugen, Maschinen und Modellen ist gleichermaßen praktisch wie praxisorientiert: Kernstück ist ein Arbeitstisch, der auch als Werkbank geeignet ist. Moderne Präsentationstechniken mit Notebooks und Druckern sowie gedruckte und digitale Lernmaterialien ermöglichen methodisch und didaktisch abwechslungsreiche Lerneinheiten. Gute Dämmung und Belüftung sorgen für ein angenehmes Lernklima. Photovoltaik-Zellen mit Akkus gewährleisten eine autarke Stromversorgung.
 
Das MLC wird im TU-Campus El Gouna (Ägypten) einen festen Standort bekommen und von dort aus zu verschiedenen Baustellen der Region transportiert.
 
Kontakt für die Redaktion:
Xella Deutschland GmbH
Olaf Kruse - Pressesprecher Xella Deutschland GmbH
Düsseldorfer Landstraße 395
47259 Duisburg
Tel.: +49 (0)203 60880-7560
Fax: +49 (0)203 28097-7500
olaf.kruse@xella.com