Baustoff & Herstellung

Der Baustoff Silka und seine Eigenschaften

Der Baustoff Silka und seine Eigenschaften

Kalksandsteine haben sich seit Jahrzehnten bewährt und gehören zu den traditionellen Baustoffen. Die Anfänge der Produktion und der ersten Anwendungen gehen auf das Jahr 1898 zurück. Kalksandstein, ein wieder entdeckter Klassiker unter den Baustoffen, erfreut sich heute einer hohen Wertschätzung.

Kalksandstein ist aus natürlichen, einheimischen Rohstoffen hergestellt.
Der Baustoff besteht aus Kalk, Sand und Wasser. Rohstoffe, die überall in der Natur vorkommen und keine chemischen oder giftigen Stoffe enthalten.

Kalksandstein ist umweltverträglich.
Für die Herstellung wird nur wenig Energie benötigt. Es fallen keine umweltbelastenden Rückstände an, schädliche Emissionen treten nicht auf. Die Sand- und Kiesgruben werden nach dem Abbau meist rekultiviert oder als Biotope bzw. Erholungsgebiete genutzt.

Kalksandstein sorgt für ein gutes Raumklima.
Ob draußen Hitze oder klirrende Kälte herrscht: In einem Massivbau aus Kalksandstein ist die Raumtemperatur stets optimal - angenehm kühl im Sommer, behaglich warm im Winter.

Kalksandstein ist ein optimaler Wärmespeicher.
Auch wenn das Thermometer verrückt spielt: Hochgedämmte KS-Aussenwände und schwere KS-Innenwände gleichen schnelle Temperaturwechsel aus.

Kalksandstein ist schalldämmend.
Kalksandstein garantiert durch seine hohe Rohdichte höchsten baulichen Schallschutz. Wo mit massiven KS-Wänden gebaut wird, bleibt der Lärm beim Nachbarn oder draußen vor der Tür.

Kalksandstein bedeutet umfassende Sicherheit.
In einem KS-Haus fühlt jeder sich psychisch und physisch besser: rundum gegen Feuer, Witterungseinflüsse und Einbruch geschützt. KS-Mauerwerk brennt nicht. Die Gebäudehülle trotzt Wind und Wetter.

Kalksandstein ist maßgenau und ergibt eine planebene Wandoberfläche.
Mit KS-Sichtmauerwerk oder einem Farbanstrich lassen sich kostengünstige und ästhetisch ansprechende Lösungen verwirklichen.

Kalksandstein ist frostwiderstandsfähig.
Die Frostbeständigkeit von KS-Sichtmauerwerk garantiert dauerhafte, witterungsbeständige Fassaden, die unterhaltsfrei lange schön und intakt bleiben.

 Kalksandstein ist wirtschaftlich.
Mit kaum einem anderen Baustoff können so wirtschaftlich schlanke, schwere Wände gebaut werden. Besonders mit dem Silka XL-System.

Herstellung Silka Kalksandstein

Die Herstellung von Kalksandsteinen erfordert im Vergleich zu ähnlichen Baustoffen wenig Energie, ist umweltfreundlich, verursacht keine Lärmbelästigung und ist auch sonst nicht gesundheitsgefährdend.

Rohstoffe
Kalk und Sand werden in Silos gelagert und nach Gewicht dosiert. Anschließend werden die Rohstoffe Kalk und Sand im Verhältnis 1:12 intensiv miteinander gemischt und über eine Förderanlage in die Reaktionsbehälter geleitet.

Reaktoren
In den Reaktionsbehältern löscht der Branntkalk zu Kalkhydrat ab. Im Nachmischer wird das Mischgut dann auf die optimale Pressfeuchte gebracht.

Steinpressen
Mit vollautomatisch arbeitenden Pressen werden die Steinrohlinge geformt.

Dampf-Härtekessel
In langen, zylindrischen Druckbehältern werden die Steine gehärtet. Die Härtung der Rohlinge erfolgt bei 160 bis 220°C. Unter Dampfdruck haben die Steine in circa sechs Stunden die geforderte Festigkeit erreicht.

Lagerplatz
Nach dem Härten und Abkühlen sind die Kalksandsteine gebrauchsfertig.

Qualitätskontrolle
In regelmäßigen Prüfungen wird die hohe Qualität unserer Steine und Elemente überwacht und dokumentiert - durch einen Notified Body abgenommen und mit dem CE Konformitätszertifikat deklariert.

Schematische Darstellung des Herstellungsprozesses

Produktion Silka Kalksandstein

Produktion Silka Kalksandstein