Silka Secure DBM Pellets

Silka Secure Dünnbettmörtel Pellets bieten deutliche Vorteile gegenüber der klassischen Dünnbettmörtelverarbeitung. Silka Secure DBM Pellets mischen sich bei Wasserzugabe nahezu selbstständig und weisen eine höhere Ergiebigkeit gegenüber herkömmlichem Dünnbettmörteln von bis zu ca. 10 % auf - und das bei einem Minimum an Staubentwicklung. Zusätzlich wird mit einer Haftzugfestigkeit von 1,25 N/mm² die Empfehlung des Bundesverbandes Kalksandsteinindustrie e.V. zur Verbesserung der Risssicherheit von großformatigen Kalksandsteinmauerwerk deutlich übererfüllt.
Dieser hat festgestellt, dass sich die Risssicherheit zusätzlich verbessern lässt, wenn durch Stoßfugenvermörtelung eine Haftzugfestigkeit von mindestens 0,8 – 1,0 N/mm² erreicht wird. Silka Secure Dünnbettmörtel übertrifft diese Anforderung um mindestens 25 % und sorgt damit für eine deutlich höhere Ausführungssicherheit auf der Baustelle.

Technische Grundlagen

  • Technischen Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 900 „Arbeitsplatzgrenzwerte“: Seit 2014 Verschärfung der Staubgrenzwerte auf Baustellen mit einer Übergangsfrist bis max. 2018
  • Technischen Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 559 „Mineralischer Staub“:  Die stückige Beschaffenheit ermöglicht die Zuordnung zur Expositionskategorie 1 (somit können technische, organisatorische und persönliche Staubschutzmaßnahmen entfallen).
  • Verarbeitung wie herkömmlicher Werk-Trockenmörtel

Video zu den Silka Secure DBM Pellets

Hohe Ergiebigkeit

Hohe Ergiebigkeit

Erhöhte Ergiebigkeit gegenüber herkömmlichem Dünnbettmörtel.

Selbstvermischung

Selbstvermischung

Kein Geräteeinsatz, keine aufwändige Reinigung, keine Stromversorgung notwendig.

Staubarme Pellets

Staubarme Pellets

Die Brikettierung von Mörtel gewährleistet sicher die Expositionskategorie 1 (geringes Staubungsverhalten) gemäß TRGS 559 und vermeidet somit viele organisatorische sowie persönliche Schutzmaßnahmen