Software

Wir unterstützen Ihre Planung mit Software & Berechnungstools

Software

Statik

  • VWall: vereinfachte Statikberechnung nach Eurocode 6

    Statiksoftware VWall

    Das Statik Tool VWall, entwickelt vom Bundesverband Kalksandstein, bietet ein einfaches Tool zur Bemessung dieser Wände. Das Programm finden Sie ab sofort hier auf der Website im Bereich Software.

    VWall: vereinfachte Statikberechnung nach Eurocode 6 (Stand: 18.06.15)

  • Bemessungsprogramm für Ytong Flachstürze

    Bemessungsprogramm für Ytong Flachstürze

    Bemessungsprogramm für Ytong Flachstürze nach allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Z-17.1-1051

    Download Bemessungsprogramm

  • Bemessungsprogramm für Silka Flachstürze

    Bemessungsprogramm für Silka Flachstürze

    Bemessungsprogramm für Silka Flachstürze nach Allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Z-17.1.978

    Download Bemessungsprogramm

     

EnEV & Wärmeschutz

  • Software EnEV PRO Wohnbau

    EnEV Software Lösungen - Programme zur Bestellung

    Mit der Software EnEV-PRO Wohnbau können alle Berechnungen für den neuen Energieausweis durchgeführt werden. Die Software zeichnet sich durch eine klare, sehr gut strukturierte Ein- und Ausgabe aus. Auch bei sehr komplexen Projekten behalten Sie immer den Überblick.

    weitere Infos und EnEV Software zum Bestellen

  • Wärmebrückenkatalog

    Wärmebrückenkatalog

    Berechnung von Wärmebrücken nach DIN EN ISO 10211 (Stand: November 2016)

    Download Wärmebrückenkatalog

  • KS-Wärmebrückenkatalog

    Mit dem KS-Wärmebrückenkatalog haben Sie die Möglichkeit, Wärmebrücken im Rahmen des energetischen Nachweises von Gebäuden detailliert zu berücksichtigen.

    Durch wachsende Anforderungen an die Energieeffizienz von Gebäuden ist die Bedeutung von Wärmebrücken im Rahmen des energetischen Nachweises von Gebäuden gestiegen. Der KS-Wärmebrückenkatalog ermöglicht Ihnen eine effektive Erstellung eines detaillierten Wärmebrückennachweises, sodass Ihre Planung erleichtert wird.

    Alle Details des Wärmebrückenkataloges sind gleichwertig zu den in DIN 4108 Beiblatt 2 angegebenen Konstruktionsdetails und erfüllen somit die an den Wärme- und Feuchteschutz gestellten Anforderungen der DIN 4108. Die Ψ-Werte des Wärmebrückenkataloges können für eine Bandbreite von Eigenschaften und Schichtdicken der berücksichtigten Baustoffe angewendet werden.

    Hier geht's zum KS-Wärmebrückenkatalog

  • Berechnung von Wärmebrücken mit Psi Therm

    Eine Wärmebrücke ist eine energetische Schwachstelle in der Gebäudehülle und muss unbedingt vermieden werden. Mit unserer Produktreihe Psi-Therm stellen wir Ihnen Programme zur bauphysikalischen Berechnung von Wärmebrücken zur Verfügung. Besonders im Hinblick auf die Energieeinsparverordnung EnEV, die zusätzliche Anforderungen an die Planer stellt, sind die zu erfüllenden Aufgaben ohne eine leistungsfähige Software nicht lösbar.

    Weitere Infos & Bestellmöglichkeit

     

  • KS-Nachweisprogramm zum sommerlichen Wärmeschutz

    Der Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes nach DIN 4108-2 muss für sogenannte "kritische Räume", die besonders stark der Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, geführt werden. Kritisch wirken sich z.B. große süd- oder westorientierte Fensterflächen, geringe Wärmespeicherfähigkeit der Bauteile und mangelnde Möglichkeit der Nachtlüftung aus. Eckräume mit mehreren Fassaden sind besonders problematisch.

    Systemvoraussetzung

    Betriebssystem: Windows XP/ Windows 7/ Vista

    Installationshinweise

    Die Aktivierung der Makros in Microsoft-Excel® wird vorausgesetzt.
    Über den Excel-Menüpunkt "Extras > Makro > Sicherheit" kann die Aktivierung der Makros gesteuert werden.
    Empfohlene Sicherheitsstufe: "Mittel"

Schallschutz

  • KS-Schallschutzrechner Version 5.09

    Grundlage des KS-Schallschutz Rechners ist das neue europäische Rechenmodell, das in den Entwurf zur deutschen Schallschutznorm DIN 4109:2016-07 eingearbeitet wurde und für den zukünftigen Schallschutznachweis der DIN 4109 vorgesehen ist. Die Schalldämmung zweischaliger Haustrennwände wird nach einem vereinfachten Ansatz gemäß DIN 4109 Teil 2 berechnet. Der Schallschutz gegen Außenlärm wird ebenfalls nach DIN 4109-2 berechnet.

    Die Berechnung der Trittschalldämmung beruht auf DIN EN 12354 Teil 1 bzw. E DIN 4109 Teil 2.

    Hinweis:

    Der KS-Schallschutzrechner (ab Version 5.02) überprüft automatisch kurz nach Programmstart, ob eine neuere Version verfügbar ist. Dazu wird eine Verbindung mit dem Internet hergestellt. Es kann vorkommen, dass ein Sicherheitshinweis erschient, der auf den Versuch Verbindung mit dem Internet aufzunehmen aufmerksam macht. Ohne Internetzugang, kann nicht nach Updates geprüft werden. (Ein manueller Start der Überprüfung von verfügbaren Updates ist über den Bereich Hilfe möglich.)

    Bei der Installation der Version 5.09 werden keine vom Benutzer erzeugten Daten überschrieben. Eigene Benutzerdatenbanken bleiben erhalten, es werden lediglich die KS-Datenbanken ersetzt.

    Änderungen gegenüber Vorgängerversion 5.08

    In der Version 5.09 des Kalksandstein-Schallschutzrechners wurden neben den Behebungen einiger Bugs folgende Neuerungen und Änderungen gegenüber der Vorgängerversion 5.08 realisiert:
    Die Reportausgabe wurde unter der Berücksichtigung der Wünsche aus der Beratungspraxis überarbeitet. U.a. können nun im Report eigene Anmerkungen im Umfang von bis zu 400 Zeilen eingefügt werden. Weiterhin wurde in die Reportausgabe eine grafische Ausgabe der Bauteilaufbauten integriert. Die Reportausgabe der Bauteilausgaben erfolgt nun auf 2 Seiten.
    Neues Formular beim „einschaligen Trennbauteil“ im Projektbaum: Es wird nun nicht mehr im Projektbaum direkt zwischen horizontaler und vertikaler Raumsituation unterschieden werden. Stattdessen wird nach dem Aufruf im Projektbaum das Formular zur Berechnung Rw + C/Ctr aufgerufen. In diesem Formular ist die Auswahl horizontale bzw. vertikale Übertragung zu treffen.
    Bei der Berechnung des Schallschutzes gegen Außenlärm ist die A1-Änderung der DIN 4109-1 umgesetzt worden. Dies betrifft die Möglichkeit das erforderliche Gesamt-Schalldämm-Maß der Außenbauteile zukünftig dB-genau anhand des maßgeblichen Außenlärmpegels zu ermitteln und nicht mehr das 5 dB-Raster der Lärmpegelbereiche heranziehen zu müssen.

    Änderungen gegenüber Vorgängerversion 5.07

    Die Vorlagen wurden um Berechnungsbeispiele der DIN 4109-2:2016-07.

    Bei der Berechnung des Schallschutzes gegen Außenlärm ist das Formular Außenbauteil um eine Kopier- und Einfügen-Funktion für die Außenwandelemente (Fenster, Rollladen, Lüftung) erweitert worden.

    Der Lautsprecher wird in der Raumgrafik nun immer im Raum 1 angezeigt, sodass der Raum 1 als Senderaum und der Raum 2 als Empfangsraum betrachtet wird. Die Berechnungen und Anforderungen des Bauschalldämmmaßes R’w und der Normschallpegeldifferenz Dn,w sind unabhängig von der Übertragungsrichtung, sodass Sende- und Empfangsraum unabhängig von der Größe vertauscht werden können.

    Für die Berechnung der Standardschallpegeldifferenz DnT,w kann die Übertragungsrichtung getauscht werden. Dies wird jedoch nicht in der Raumgrafik durch den Lautsprecher angezeigt.

    Änderungen gegenüber Vorgängerversion 5.06

    In der Version 5.06 des KS-Schallschutzrechners waren eine fehlerhafte Darstellung im neuen Modul „Aufzugsanlagen“ sowie einige kleine Bugs vorhanden. Diese wurden mit der jetzt erschienenen Version 5.07 behoben.

    Änderungen gegenüber Vorgängerversion 5.05

    Die Trennbauteilflächen des horizontalen und vertikalen Schallschutzes werden gemäß der Festlegungen in DIN 4109-2 auf die Mindestfläche von 10 m² überprüft und bei einer Fläche < 10 m² wird ein entsprechender Hinweis ausgegeben und gemäß DIN 4109-1 mit der Norm-Schallpegeldifferenz Dn,w als Anforderungsgröße gerechnet.

    Neben den Anforderungen der DIN 4109-1:2016-07 und der Empfehlung der Kalksandsteinindustrie an den Luft- und Trittschallschutz können im KS-Schallschutzrechner eigene Empfehlungen für den Schallschutz angegeben werden.

    Bei der Beurteilung des Schallschutzes gegen Außenlärm wurden die aus dem Einspruchsverfahren resultierenden Änderungen in DIN 4109 umgesetzt. Damit ist es nun möglich, Räume mit mehreren Außenwandflächen inklusive Außenwandelementen wie z.B. Fenster zu berechnen.

    Für  den  Schallschutz  bei  Aufzugsanlagen  ohne  Triebwerksraum  gibt  der  KS-Schallschutzrechner Empfehlungen für den baulichen Schallschutz zur Einhaltung der maximal zulässigen Geräuschimmissionswerte in schutzbedürftigen Räumen. Hierbei wird die erforderliche flächenbezogene Masse von Schacht- und Treppenraumwänden berechnet und nach den Vorgaben der VDI 2566-2:2004-05 beurteilt.

    Download KS-Schallschutzrechner Manual (2.9 MB)

    Systemvoraussetzung

    Betriebssystem: Windows XP/ Windows 7/ Vista; bei Mac-Betriebssystemen kann der Schallschutzrechner innerhalb einer Windows-Emulation (z.B. Parallels) angewendet werden.

    Installationshinweise

    Sollten Sie die Version 4.0X bzw. 5.0X bereits installiert haben, wird diese automatisch bei Installation durch die Version 5.09 ersetzt!

    Lizenzvereinbarungen

    1. Allgemeines
    Die Überlassung der Software KS-Schallschutz-Rechner und der dazugehörigen Dokumente erfolgt ausschließlich auf Grundlage dieser Nutzungsbedingungen. Diese erkennt der Nutzer mit der Installation der Software verbindlich an. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Nutzers werden nicht akzeptiert.

    2. Nutzungsrechte und Eigentumsvorbehalt
    Alle Rechte an der Software und den dazugehörigen Dokumenten liegen bei Programmentwickler und Herausgeber. Kopien dürfen nur im Rahmen dieser Vereinbarung benutzt werden. Gemäß dieser Vereinbarung ist der Verkauf der Software, der zugehörigen Dokumente oder Teilen davon, nicht erlaubt. 

    Sie erwerben keine Patentrechte, Urheberrechte, Geschäftsgeheimnisse, Markenrechte oder andere Immaterialgüterrechte an der Software oder den dazugehörigen Dokumenten.
    Eine Weitergabe der Software ist nur zulässig, wenn der Empfänger diese Nutzungsbedingungen vollständig anerkennt. 

    3. Haftung und Gewährleistung
    Jegliche Haftung und Gewährleistung für Rechts- und Sachmängel im Zusammenhang mit der Software wird, ausgeschlossen. Die Programmentwickler und Herausgeber übernehmen keine Haftung für direkte und indirekte Schäden, die durch die Verwendung der Software entstehen.

    Fehler aus der Software oder den dazugehörenden Dokumenten, insbesondere Funktionsmängel, Unrichtigkeiten, Unvollständigkeiten oder unzureichende Aktualität, lösen keine Schadensersatzansprüche gegen den Programmentwickler oder den Herausgeber aus.

    Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen unter Ausschluss jeglicher Gewähr.

    Lizenzvereinbarungen annehmen und Download starten 

BIM - Building Information Modeling

BIM - Building Information Modeling

Wir stellen Ihnen eine große Auswahl von Ytong und Multipor BIM-Objekten online zur Verfügung.


zu BIM - Building Information Modeling