Allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen

Ytong Porenbeton

Z-17.1-540 Ytong Planblock in Festigkeits-Rohdichteklasse PPW 4-0,50/ 4-0,55/6-0,60/6-0,65
Mit Erscheinen der Neuausgaben von DIN EN 1996-1-1/NA:2019-12 und DIN EN 1996-3/NA:2019-12 werden diese Porenbetonsteine auch ohne Weiteres anwendbar für Mauerwerk nach Eurocode 6 sein.

Z-17.1-828 Ytong Planblock W PPW in Festigkeits Rohdichteklasse PPW 1,6-0,30
Z-17.1-1051 Ytong Porenbeton Flachstürze
Z-17.1-1064 Ytong Planblock mit einem Lambda-Wert von 0,07
Z-17.1-1137 Ytong Jumbo im Doppelpack (PPE) mit besonderen Abmessungen
Z-23.11-1781 Vorgefertigte bewehrte Bauteile aus Ytong Porenbeton (Wärmeleitfähigkeit)

Silka Kalksandstein

Hinweise zu den bauaufsichtlichen Zulassungen zu unseren Silka-Produkten:

Über die nachfolgend aufgeführten Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen/Allgemeinen Bauartgenehmigungen für einige wenige Silka-Produkte hinaus werden für unsere Silka-Produkte keine weiteren Zulassungen/Bauartgenehmigungen mehr benötigt. Mit Ausnahme dieser wenigen Produkte fallen unsere Sika Kalksandstein Produkte vollständig in den Anwendungsbereich der harmonisierten Norm DIN EN 771-2 sowie der DIN 20000-402. Unser Silka Secure Dünnbettmörtel fällt in den Anwendungsbereich der harmonisierten Norm DIN EN 998-2 sowie der DIN 20000-412. Die Bauweisen und die Verwendung werden geregelt durch die DIN EN 1996 und die dazugehörigen nationalen Anhänge.
Wenn Sie weitere Fragen zu den Zulassungen haben, helfen unsere Bauberater Ihnen gerne weiter.

Z-17.1-878 Kalksandsteine mit besonderer Lochung (Dickbettverfahren)
Z-17.1-893 Kalksandsteine mit besonderer Lochung (Dünnbettverfahren)
Z-17.1-921 Kalksandsteine mit besonderer Lochung (Dick- und Dünnbettverfahren)
Z-17.1-978 Flachstürze mit bewehrten Zuggurten
Z-17.1-978 Flachstürze mit bewehrten Zuggurten (Ergänzung)